Bei Rodungsarbeiten für das künftige Altenheim Wohnbau Projekt im hinteren Bereich der Carl Schurz Straße wurden ehemalige Ein-Mann-Bunker aus dem 2. Weltkrieg freigelegt.

 

Diese Bunker haben heutzutage nahezu historischen Wert, zu mindestens Erinnerungscharakter an eine auch für unsere Heimat sehr schwierige Zeit und sollten daher nicht verloren gehen.

 

Es bietet sich an wenigstens einen dieser 2. Weltkriegsrelikte in den angrenzenden Bereich des Stadtgarten um zu setzen, um als Zeugnis und Mahnmal an die Schrecken einer noch nicht allzu lange vergangenen Zeit zu erinnern.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Petschellies                                                                          Bernd Bohlen

Stadtverordneter                                                                                              Fraktionsvorsitzender