„Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob auf der Kerpener Str. in Gymnich – zwischen Gymnicher Hauptstr. und Vorpforte – die Einrichtung von alternierenden Parkplatzflächen möglich ist.“

 

Begründung:

 

In dem oben beschriebenen Bereich ist die Kerpener Str. sehr schmal. Dies ist umso gravierender, da viele Fahrzeuge vorrangig auf der rechten Straßenseite Richtung Ortsmitte parken. Obwohl die Situation sehr beengt ist, versuchen viele Fahrzeugführer trotz Gegenverkehr der Verkehrssituation ohne anzuhalten Herr zu werden, mit der Folge, dass nicht selten auf den nördlichen Bürgersteig ausgewichen werden muss. Dies stellt natürlich eine erhebliche Gefährdung für die Fußgänger dar. Aber nicht nur das, Anwohner berichten auch, dass im Zuge von Ausweichmanövern schon Regenfallrohre abgefahren wurden.

Die Einrichtung eines alternierenden Parkens würde dazu führen, dass a) erheblich langsamer gefahren würde und b) die Verkehrsteilnehmer gezwungen wären, den gegenläufigen Verkehr abzuwarten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Axel Busch                                                                                     Bernd Bohlen

stellv. Fraktionsvorsitzender                                                      Fraktionsvorsitzender