Einer der Schwerpunkte unserer Verkehrspolitik ist der Radverkehr. Wir wollen ihn sicherer und attraktiver machen. Die dafür erforderlichen Mittel sind im Haushalt 2020 bereitzustellen. Generell braucht Erftstadt ein Radverkehrskonzept. Auch dies geht nicht ohne entsprechende Finanzmittel.

Unser Antrag

1. In den Haushalt 2020 werden die erforderlichen Mittel für die Erstellung eines Radverkehrskonzeptes eingestellt.

2. Für die Verbesserung des Radverkehrsangebotes werden zusätzlich 150.000 Euro eingesetzt.

Begründung:

Die Gelder sollen dazu dienen, dringend erforderliche Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrsangebotes umzusetzen. Etwa für den Bau zusätzlicher sicherer Abstellanlagen, die Abmarkierung zusätzlicher Radwege, die Beseitigung von Hindernissen und das Schließen von Lücken

Die Erstellung eines Radverkehrskonzeptes ist ein ganz wesentlicher Baustein eines Mobilitätskonzeptes und muss angesichts der aktuellen Klimadiskussion unverzüglich angegangen werden.