Auf diesen Flächen vor der Siedlung entsteht der neue Kindergarten

Die Stadtverwaltung hat den Bau des sechsgruppigen Kindergartens in Lechenich nördlich der Solarsiedlung genehmigt. Die Erschließung erfolgt über die Straße Zur alten Burg. Der Rat hatte bereits in seiner letzten Sitzung beschlossen, die Zufahrt und die Kanalisation so umzuplanen, dass sie den Erfordernissen des Kindergartens genügen (Lesen Sie dazu die Pressemeldung: Kindergarten Lechenich Nord: SPD, Grüne und FDP halten am Standort fest). Der Baustellenverkehr soll über zwei in der Nähe verlaufende Wirtschaftswege erfolgen.

Den Bau der ursprünglich vorgesehenen drei Mehrfamilienhäuser haben Rat und Verwaltung zurückgestellt. Darüber und die Bebauung weiterer Flächen nördlich der Solarsiedlung, wird der zuständige Stadtentwicklungsausschuss in seiner nächsten Sitzung Ende November entscheiden. Vorgesehen ist, für den gesamten Bereich einen Bebauungsplan zu erstellen. Eine wichtige Voraussetzung für eine Bebauung ist eine Zufahrt in das Gebiet über eine Verlängerung des Kölner Rings. Der Fachausschuss hat die Verwaltung beauftragt, in einer Machbarkeitstudie zu klären, ob und wie der Kölner Ring über die Frenzenstraße hinweg verlängert werden kann.