Der Leitfaden für Veranstaltungen kommt!

Erftstadt. Der von der SPD-Fraktion beantragte Leitfaden mit Checklisten für Veranstaltungen ist beschlossene Sache. Viermal im Jahr soll die Verwaltung darüber hinaus Informationsveranstaltungen zu Themen wie Hygienerichtlinien, Brandschutz oder Gema für die Erftstädter Vereine anbieten. Außerdem soll künftig ein Ansprechpartner zuständig sein für die verschiedenen Anträge, damit Vereinsvertreter keinen Marathon durch das Rathaus mehr bewältigen müssen.

„Gerade die kleinen Veranstaltungen in unseren Stadtteilen sind wichtig für das Leben und den Zusammenhalt in den Vierteln und Dörfern – ganz gleich ob es sich dabei um Sportveranstaltungen, Straßenfeste, Brauchtumsveranstaltungen, kulturelle Veranstaltungen oder Ähnliches handelt“, sagte die Friesheimer SPD-Stadtverordnete Susanne Loosen. Fraktionsvorsitzender Bernd Bohlen ergänzt: „Es ist unverständlich, dass die Verwaltung sich gegen die Erstellung von Leitplänen aussprach. In anderen Kommunen gibt es solche Leitfäden und Checklisten, die allen Beteiligten eine Übersicht geben und Rechtssicherheit bieten.“

In der Vergangenheit hatten vor allem Vertreter kleinerer Vereine immer wieder das Prozedere für die Genehmigung von Veranstaltungen in der Stadt kritisiert. Einige fühlten sich ungleich behandelt oder gar gegängelt. In einer Anfrage räumt die Verwaltung zwar ein, dass „besonders kleinere Vereine und Veranstalter zunehmend vor Schwierigkeiten bei der Bewältigung dieser Aufgaben“ gestellt sind, erklärte jedoch die bisher angebotene Hilfestellung durch persönliche Beratung für ausreichend. Die SPD-Fraktion erwartet, dass die Verwaltung die Beschlüsse kurzfristig umsetzt.