Die Erftstädter Vereine brauchen im Genehmigungsverfahren für Veranstaltungen und Feste die aktive Unterstützung der Stadt. Aus unserer Umfrage und vielen Einzelgesprächen wissen wir, dass die Verwaltung bemüht ist, die Verfahren zügig abzuwickeln. Vor allem die großen Vereine haben keine Probleme. Es sind die kleineren Vereine und Veranstalter, die sich leider oft durch das Verwaltungshandeln gegängelt führen. Dieser Kritik müssen sich der Bürgermeister und die Verwaltung stellen.

In ihrer Antwort auf einer unserer Anfragen schreibt die Verwaltung selbst, dass das Thema „grundsätzlich massiv an Bedeutung gewonnen und von allen Beteiligten wird ein weitaus höheres Engagement als noch vor Jahren erwartet. Ereignisse und Erkenntnisse aus vergangenen Veranstaltungen führen dazu, dass Auflagen und Sicherheitskonzepte ständig überprüft und angepasst werden müssen. Man befindet sich sozusagen in sich ständig verändernden Prozessen und in einem lernenden System“.

Wir wollen, dass alle Vereine und Veranstalter – seien sie groß oder klein und unabhängig von direkten Kontakten zu den Spitzen der Verwaltung und zur Politik – bei ihren Anliegen gleich ernst genommen und gleich behandelt werden.

Wir waren in den letzten Wochen in dieser Sache aktiv. Neben vielen Gesprächen, die wir geführt haben, haben wir durch unsre generelle Anfrage etwas Licht in das Genehmigungsverfahren bekommen. Neu ist unsere Anfrage aufgrund eines aktuellen Falles zum Einsatz von Pferden bei Umzügen. Und schließlich haben wir beantragt, dass die Stadt unter anderem Checklisten für die Durchführung von Veranstaltungen erarbeitet. Mindestens vier Mal im Jahr soll die Verwaltung nach unseren Vorstellungen den Vereinen Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen anbieten, zum Beispiel Hygienerichtlinien, Brandschutz, Steuern, Gema oder Sicherheitsvorkehrungen.

Zur Anfrage und den Antworten: Verwaltung antwortet auf Fragen zum Genehmigungsverfahren für Feste und Veranstaltungen

Zur zweiten Anfrage: Einsatz von Pferden in Umzügen

Zum SPD-Antrag: SPD macht konkrete Vorschläge zur Erleichterung der Genehmigungsverfahren für Veranstaltungen und Feste

Zur Pressemeldung: Auflagen machen Vereinen das Feiern schwer