Das Aufhängen und Aufstellen von Werbebannern auf den Sportplätzen der Stadt Erftstadt nimmt zu. Während in den Sporthallen das Anbringen von Werbebannern durch Vereine sehr restriktiv behandelt wird, weil die Hallen auch dem Schulsport dienen, scheint dies bei den Außenanlagen keine Rolle zu spielen.

Die SPD-Fraktion bittet um Beantwortung folgender Fragen:

  1. Welche Vorschriften gibt es für das Anbringen der Werbung auf Sportplätze und in Sporthallen?
  2. Wer ist für die Erteilung der Genehmigungen in der Verwaltung verantwortlich?
  3. Welche Vereine bringen auf welchen Sportplätzen Werbebanner an?
  4. Welche Einnahmen erzielen die Vereine mit der auf städtischem Gelände angebrachten Werbung?
  5. Wie werden die Einnahmen verteilt, wenn mehrere Vereine die Sportstätte nutzen?
  6. In Sporthallen ist die dauerhafte Anbringung von Werbung nicht gestattet. Eine Begründung ist, dass die Hallen auch dem Schulsport dienen. Worin liegt der Unterschied zwischen Sporthallen, die für den Schulsport genutzt werden, und den Sportplätzen, die zum Teil ebenfalls von den Schulen genutzt werden?
  7. Die Stadt Erftstadt profitiert nach unserem Wissen nicht von den Werbeeinnahmen. Wie ist dies in Nachbarkommunen geregelt?