Ab dem 12.März 2018 wird für Fahrzeuge, die aus südlicher Richtung nach Gymnich kommen, für sechs Wochen eine Umleitungstrecke durch das Neubaugebiet eingerichtet. Hintergrund sind die Baumaßnahmen auf der Dirmerzheimer Straße zur Verlegung /Neugestaltung der Bushaltestellen Maarweg sowie die Errichtung der Linksabbiegespur zum Rewe- und DM-Markt.

„Natürlich begrüße ich es außerordentlich, dass mein Bemühen zur Umgestaltung und Verlegung der Bushaltestellen endlich Früchte trägt“, so der Gymnicher SPD-Stadtverordnete Axel Busch. „Ich hätte mir allerdings gewünscht, über die erforderliche Umleitung frühzeitiger informiert zu werden. Nun gilt es, die Belastungen für die Anwohner zu minimieren.“

Aus Sicht von Busch sind dafür mehrere Maßnahmen erforderlich. Für die Umleitungsstrecke muss ein Verbot für LKWs ausgesprochen werden, die Umleitungen für die A 61 müssen während der Bauphase in Gymnich ausschließlich über die Ostachse Brüggen/Balkhausen/Türnich erfolgen und der Schwerlastverkehr aus nördlicher Richtung muss schon ab dem Kreisel L163/B264 von Gymnich ferngehalten werden.

Die SPD-Fraktion hat den Bürgermeister heute schriftlich gebeten, entsprechende Maßnahmen einzuleiten. „Ich hoffe, dass durch diese Maßnahmen die Belastungen für die Anwohner auf ein erträgliches Maß reduziert und die Gymnicher sich recht schnell nur noch über die neuen Haltestellen und die Optimierung der Zufahrt zu den Märkten freuen werden“, so Busch abschließend.