In der nächsten Woche beginnen die Umbauarbeiten im Erftstadt-Center. Die Arbeiten sind in mehreren Bauabschnitten eingeteilt und ziehen sich über einen Zeitraum von sieben bis acht Monaten hin. Darüber informierte die Verwaltung jetzt die Gewerbetreibenden im Center.

Im Erftstadt-Center werden unter anderem die Wege neu gepflastert, eine neue Beleuchtung angebracht die Möblierung im öffentlichen Raum verbessert. Der Umbau kostet rund eine Million Euro. Er wird im Rahmen das Master Plans Liblar finanziell gefördert. Die neue Überquerungshilfe auf der Bliesheimer Straße ist Teil der Umbaumaßnahme.

Rat und Verwaltung erhoffen sich von diesen Maßnahmen eine Attraktivitätssteigerung des Centers insgesamt. Beide sind sich aber auch einig, dass gleichzeitig nun auch die Gewerbetreibenden gefordert sind,  selbst Geld in die Hand zu nehmen und das Ihre zur Verbesserung der Situation beizutragen. Besondere Anstrengungen erwartet die SPD-Fraktion allerdings auch von der Stadtverwaltung. Rathaus und Hallenbad sind zwei dominierende Gebäude und tragen wesentlich zum äußeren Erscheinungsbild des Centers bei.

Zu einem späteren Zeitpunkt werden auch noch die Zugänge zum Center aufgewertet und verbessert. Dabei geht es auch um eine attraktivere Öffnung und Anbindung des Centers an den Stadtteil. Im Gespräch ist derzeit auch noch die Errichtung eines neuen Bibliotheksgebäudes in oder am Center. Die Mitglieder des Immobilienausschusses und des Kulturausschusses haben gestern (7. März 2018) Prüfaufträge für drei mögliche Bibliotheksstandorte im und am Center vergeben.

Der Bauzeitenplan

  • Bauabschnitt 1: bis auf Restarbeiten abgeschlossen
  • Bauabschnitt 2: Bauarbeiten März bis Mai
  • Bauabschnitt 3: Bauarbeiten Mai bis Juni
  • Bauabschnitt 4: Bauarbeiten Juni
  • Bauabschnitt 5: Juni bis Juli
  • Bauabschnitt 6: Juli bis September
  • Bauanschnitt 7: September bis Oktober