Liblar. Die Liblarer Sozialdemokraten empfehlen, die Testphase für die Ampelanlage an der Kreuzung Köttinger Straße/Carl-Schurz-Straße frühzeitig zu beenden. Der nun seit einigen Wochen laufende Test habe jetzt schon deutlich gemacht, dass eine Ampelanlage die Probleme an dieser Kreuzung nicht lösen kann. Im Gegenteil: Die Ampel sorgt für zusätzliche Stausituationen und damit auch für mehr Beeinträchtigungen und Belästigungen der Anwohner. Die Beschwerden der Verkehrsteilnehmer und der Anlieger nehmen deshalb von Tag zu Tag zu.

Die Ampelanlage war unter anderem ein Thema in der jüngsten Sitzung des SPD-Distrikts Ville. „Wir haben uns nach kurzer Diskussion dafür ausgesprochen, die Testphase schnellstens zu beenden“, sagt Lisa Bohlen, die neue Vorsitzende des SPD-Distrikts Ville.