Archiv für den Monat

Februar 2017

SPD-Fraktion – Standpunkte: Schulen in Erftstadt

Präambel

Eine familienfreundliche Stadt braucht eine moderne Bildungs- und Schullandschaft. Familien fragen zu Recht ein vielfältiges Bildungsangebot nach, das ihren Kindern größtmögliche Chancen bietet. Chancengleichheit, Bildungsgerechtigkeit, Ganztagsunterricht und Inklusion sind für die SPD-Fraktion unverzichtbare Bestandteile einer zukunftsorientierten Bildungspolitik. Wir setzen auf Kooperation zwischen den Schulen, aber auch auf Kooperation mit Vereinen und anderen außerschulischen Partnern. Wir setzen uns für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Schulpolitik in Erftstadt ein. Weiterlesen

Gesamtschule: Friesheim ist keine Lösung

Erftstadt. Friesheim ist weder als Standort für eine Dependance der Weilerswister Gesamtschule noch als Standort für die Neugründung einer Gesamtschule geeignet. Für eine Dependance ist das vorhandene Schulgebäude zu klein, als eigenständiger Standort liegt es am Rand der Stadt und zu nahe am derzeitigen Gesamtschulstandort Weiterlesen

Hitzige Diskussion über Brandschutzbedarfsplan

Erftstadt. Ein Beschluss über den Brandschutzbedarfsplan ist nach Ansicht der SPD-Fraktion in weite Ferne gerückt. Die Vorstellungen der Feuerwehr, am Park-und-Ride-Platz eine neue zentrale Feuerwache zu bauen und ansonsten alles beim Alten zu lassen, ist nicht nur angesichts der finanziellen Situation in dieser Stadt reines Wunschdenken. „Niemand in dieser Stadt wird verstehen, wenn wir für 20 Mio. Euro eine neue zentrale Feuerwache bauen und danach trotzdem in einem Umkreis von fünf Kilometern weitere Feuerwachen in Lechenich, Ahrem, Blessem und Liblar erforderlich sind“, sagt Bohlen. Weiterlesen

SPD: Gründung einer Stadtbusgesellschaft vorerst ruhen lassen

Erftstadt. Die Gründung einer Stadtbusgesellschaft wird von der SPD-Fraktion derzeit nicht mehr weiterverfolgt. Sie sprach sich im Fachausschuss gegen den Vorschlag der CDU-Fraktion aus, die Stadtbusgesellschaft jetzt zu gründen und als Betriebszweig bei den Stadtwerken anzugliedern. „Erst zuletzt haben Fachausschuss und Rat beschlossen, Weiterlesen

Plätze in Liblar werden endlich gereinigt

Liblar. Der Einsatz des Liblarer Stadtverordneten Jürgen Schreiber war erfolgreich. Der Bürgerplatz wurde heute, der Marienplatz wird nächste Woche, wenn das Puppentheater wieder abgezogen ist, gründlich gereinigt. Jürgen Schreiber hatte sich in der letzten Woche beim Bürgermeister beschwert, dass auf den beiden zentralen Plätzen bis dato weder das Herbstlaub noch der Abfall von Silvester beseitigt wurde. Hieß es in einer ersten Antwort zunächst noch, dass das Problem bekannt sei und die Plätze erst bei einer turnusmäßigen Reinigung gesäubert würden, wurden jetzt auf Betreiben Jürgen Schreibers Sonderreinigungen angesetzt. Geschäftsleute und Anwohner der Plätze hatten den SPD-Stadtverordneten auf die Verunreinigungen hingewiesen.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen